022 42 | 88 95-0 info@zissendorf.de

Liebe zukünftige Rehabilitandinnen,
liebe Angehörige,

wir möchten Sie an dieser Stelle über die zur Zeit und bis auf Weiteres gültigen Aufnahmekriterien, Besuchs- und Heimfahrtsregelungen der Fachklinik Gut Zissendorf informieren.

Um die in der Fachklinik zurzeit lebenden Rehabilitandinnen, deren Kinder und die Mitarbeiter_innen weiterhin ausreichend zu schützen, bitten wir Sie ein bis zwei Tage vor Aufnahme Ihren Hausarzt zu kontaktieren und uns eine aktuelle Bescheinigung über Ihre Symptomfreiheit zur Aufnahme mitzubringen. Diese Regelung gilt für alle aufzunehmenden Patientinnen/Kinder, die aus keinem Risikogebiet anreisen oder sich dort in den vergangenen 14 Tagen aufgehalten haben.

Reisen Sie aus einem Risikogebiet an, benötigen wir einen negativen Coronatest, dessen Ergebnis nicht älter als 48 Stunden sein darf.

Zusätzlich wird jede aufzunehmende Rehabilitandin bereits mit der Einladung gebeten, einen Fragebogen zu möglichen Kontakten mit Coronainfizierten und ggf. vorhandenen eigenen Krankheitssymptomen zu beantworten und diesen eine Woche vor Aufnahme an uns zurückzusenden.

Einen Tag vor Aufnahme werden diese Antworten noch einmal telefonisch aktualisiert. Hierzu bitten wir Sie, sich am Tag vor der Aufnahme telefonisch auf unserer Pflegestation zu melden (Tel. 02242/889566).

Auch am Tag der Aufnahme wird eine entsprechende medizinische Befragung vor Betreten des Klinikgeländes durchgeführt.

Begleitpersonen dürfen das Klinikgelände nicht betreten, so dass auch die Paargespräche am Aufnahmetag zurzeit leider entfallen müssen und auch keine Begleitpersonen für die Kinder das Klinikgelände betreten dürfen.

Besuchskontakte und Heimfahrten sind bis auf Weiteres nicht möglich.

Ausgänge, z. B. Einkäufe in die naheliegenden Supermärkte bitten wir auf das notwendigste zu beschränken, auch hier gilt, genau wie im Personennahverkehr, die Maskenpflicht. Wir behalten uns vor, Ausgänge in Risikobezirke zu untersagen.

In der Klinik werden alle Angebote unter Einhaltung des notwendigen Mindestabstandes durchgeführt, ggf. wird die Anzahl der Gruppenmitglieder verringert.

Masken sind jederzeit mit sich zu führen, in den gekennzeichneten Arealen, bei Nicht-Einhalten des Mindestabstandes sowie bei räumlichen Engpässen z. B. im Treppenhaus immer aufzusetzen.

Die Einhaltung der in der Klinik geltenden Hygienemaßnahmen sehen wir als selbstverständlich an.

Wir hoffen diese Informationen sind für Sie hilfreich. Sollten Sie weitere Fragen haben, wenden Sie sich bitte an unsere Aufnahme.

Mit herzlichem Dank für Ihre Mitarbeit

Die Klinikleitung